EE - Nr. I - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


Mine
Archive
Sub / RSS-Feed
Search
Yours
Contact
Recommend
Add to Favourites



"Ein bißchen Schwund ist immer."

- Herr Mayr, wenn ich mich recht entsinne...

Auf vielfachen (mal nachrechnen... eigentlich zweifachen) Wunsch hin, schreibe ich mal wieder etwas... Seit fast drei Tagen bin ich wieder gesund und munter daheim und genieße den Alltag. In einem gewissen Maße... Eigentlich will ich noch weitere anderthalb Wochen Ski fahren und Après-Ski-wasauchimmer machen. Aber man kann nicht alles haben. Erst recht nicht schulfrei.

Und ich freue mich auf die Osterferien, die in nicht allzu großer Ferne liegen. Ist das nicht unverschämt? Kaum hat man sich an die Schule gewöhnt, macht man schon wieder zwei Wochen legal blau. Aber man soll ja nicht klagen... Erst recht nicht über schulfrei.

Ich bin ja heute in Hochform!

Meiner Mutter habe ich erklärt, wie gut ich jetzt Ski fahren kann. das mache ich mal genauso für euch: Blaue Pisten komme ich leicht und elegant hinunter. Rote einigermaßen leicht und einigermaßen elegant. Schwarze einigermaßen leicht und überhaupt nicht elegant, wobei noch nicht unerhebliche Fallgefahr besteht. Wobei ich 'hinunter kommen' eben im Sinne von fahren meine, und das auch richtig herum.

Ich liebe Laugengebäck.

Ich liebe vieles. Oder sagen wir, ich mag vieles.

Ich mag Laugengebäck.

Jetzt bin ich wieder bis zum Rand mit Insidern angefüllt. Und bis die weg sind, kommt sicher die nächste Fahrt.

Mist, ich glaube, die nächste Fahrt ist Neuseeland, und da kommt ja niemand mit. Egal. Dann lache ich halt für mich alleine. Kann ich ziemlich gut.

Ach, und... ein herzliches Hallo an Astrel (wie auch immer du wirklich heißt) und Willkommen zurück im unglaublich schönwettrigen und nach so einem Erlebnis überhaupt nicht deprimierenden Deutschland!

Frau Niedersachser war heute krank. Höhö. Ich bin fies. Manchmal.

eure muffin
11.3.08 18:31


Alle Wege führen nach Rom.

- Nur nicht der Rechtsweg. Der ist (aus)geschlossen.

Hej!
Soo... vor zumindest einigen von euch hat man aber auch wirklich keine Ruhe. Aufmerksame Freunde wie Ana hätten ja bemerken, dass ich schon mehrere Male angekündigt hatte, dass ich in Hannover bin und das dann wahrhaftig darauf beziehen können, dass ich keine Einträge mehr schreibe. Aber man soll nicht zuviel von Menschen erwarten.
Jetzt bin ich wieder ganz für euch da. Okay, das war übertrieben.
In Hannover habe ich massenweise Fotos gemacht (u. a. hier), natürlich mit meiner unglaublich tollen Kamera.
Die Osterferien sind meiner Meinung nach die überflüssigsten Ferien überhaupt (uh, zweimal über-...). Nicht, dass Ferien je überflüssig sein könnten, aber Osterferien haben doch einen etwas größeren kleinen Hang zu dieser Eigenschaft. Z. B. weiß ich in den Osterferien weniger denn je, was ich tun soll. Aber das ist wohl mein Problem.
Und um die Blogeintragunterhaltung mal aufrecht zu halten: Natürlich weiß ich von deiner wunderbaren Bandsite schon und auch von den damit verbundenen Liedern, also bitte, wieviel traust du mir zu? :P

Es tut mir leid, dass ich manche von euch so lange alleine gelassen habe. Ich weiß auch nicht, was über mich gekommen ist, dass ich euch einfach so tagelang im Regen stehen lasse, ohne einen einzigen Blogeintrag.

Ganz davon abgesehen, habe ich keine Ahnung.

Ich habe keine Ahnung.

Zumindest fast keine.

Ab Freitag morgen und bis Samstag abend sind meine Eltern übrigens weg - bei einem Ausflug in die Eifel. Ich weiß, ich weiß, ich habe sie auch gefragt, warum sie sich für dieses tolle Stückchen Erde nur so wenig Zeit nehmen werden...


eure muffin
19.3.08 16:05


Sweet Child O' Mine

Hej!





nur mal das vorweg... Auch wenn das Folgende wohl extrem albern klingt, aber bei diesem Lied (und dem Solo!) kriege ich immer wieder eine Gänsehaut (:

So, myblog hat sich entschieden, wieder zu funktionieren und das muss ich natürlich ausnutzen.

Gestern war ich mit Ana in Horton hört ein Hu, danach hat sie noch bei mir übernachtet... Und ich kann nur sagen, dieser Film hat die besten Vorraussetzungen, mein Lieblingsfilm des Jahres zu werden. Er ist fast durchgängig witzig, nie zu albern (obwohl er an zwei kleinen Stellen nah an die Grenze kommt), lässt sich häufig genug etwas Neues einfallen und ist dabei auch noch... einfach liebenswert. Wobei ich mir bei all dem Aufgezählten auch gut vorstellen kann, dass jemand den Film deswegen schlecht findet. Wie schlecht, da bin ich mir nicht sicher. Ich hoffe mal, so denkt niemand meiner Bekannten...
Und die (auch fleißig ausgesprochene) Moral von der Geschicht': "Ein Mensch ist ein Mensch, egal wie klein er auch sei."

...falls ich mich richtig erinnere.

Und Eltern sollen ihren Kindern auch genug Freiraum lassen, sich ihre eigenen Meinungen zu bilden.

Und in jedem steckt ein guter Kern.

Und Elefanten wissen nicht, was Badezimmer sind.

Und undefinierbare Dschungeltierkinder erfinden gern mal Welten, in denen nur Ponys leben, die Regenbögen essen und Schmetterlinge pupsen.


Herrlich! Ich muss immer noch lachen (:

Mir geht's übrigens auch super, falls man das merkt.

Nur ICQ trübt das Ganze ein wenig, aber ich sollte nicht zuviel darüber reden.

Bis dann!

eure muffin




FREIE LIEBE!
22.3.08 21:40


Oh Yeah... Oh No!

- Originalzitat aus "Ain't gonna take it" von der Tom Robinson Band (:

Guten Abend! ...die meisten werden das hier erst morgen lesen, aber ich kann es ja versuchen.

Ich werde diesen Eintrag in die Rubrik 'Gedachtes' einsortieren, weil ich heute mal ein wenig erkläre, warum ich in letzter Zeit nicht mehr nachzudenken scheine. (Hehe, ich habe gerade einen Fehler im Werbebalken rechts entdeckt: "Über 500 Firguren" - ahja) Erstens, wird mir das immer unangenehmer, weil ich die meisten Dinge, die ich sage, ja sowieso überflüssig finde, weil sie schon sehr sehr häufig gedacht wurden und jetzt auch noch immer mehr Besucher auf meinen weblog kommen. Fragt mich nicht, warum, aber das hat aufjedenfall Auswirkungen auf mein meistens eigentlich unterentwickeltes Schamgefühl. Uh, ich hasse es, solche Wörter zu benutzen. Zweitens, haben die Reden, die ich schwinge, keine Auswirkung, nicht nur, dass sie Wiederholungen sind, andere Meinungen oder anderes Wissen -und seien sie/sei es noch so vernünftig- haben/hat eben selten Auswirkungen auf das Selbst. Das erlebe ich ja tagtäglich bei meinen FreundInnen und natürlich auch bei mir. Erlebnisse und Tatsachen können noch so häufig wiederholt werden, alles muss man selbst erfahren, z. B. Fehler machen... nun ja.
Und Drittens, habe ich vor einiger Zeit noch einmal eine gewisse Kette von Kommentaren durchgelesen, die mich immer wieder erschreckt, weil ich merke, wie andere (sogar Freundinnen) von mir denken und habe mich deswegen entschlossen, keinen Grund mehr zur Beschwerde zu zeigen. Zumindest, was das angeht.
Und sooo... werde ich euch nicht mehr an meiner allumfassenden Weisheit teilhaben lassen, die ich sowieso nie richtig und verständlich formulieren konnte.

Seht es euch an! Ich habe es mal wieder geschafft, an zwei Tagen hintereinander einen Eintrag zu schreiben! Heureka!

Heute habe ich "Benny und Joon" gesehen. Netter Film (muss ja sein, weil mit Johnny Depp, der übrigens super spielt >.<), nur etwas seicht... oder... naiv. Aber schön.

Und -wenn auch etwas verspätet- Frohe Ostern!

...und es gibt ihn doch!

eure muffin
23.3.08 23:14


Liegt brach das Land zum Fraß der Krähenschar

... der Maulwurf mehrt sich und verdächtig häufig
sind längst in Zäunen fremde Hunde läufig.
Wir sollen zahlen, auf die Hand und bar.

Wer Hagen Rether kennt, weiß wovon ich rede (Jaa! Ich habe das Ganze nur einige Male gehört und kann es auswendig! ...zumindest den ersten Teil). Wer Gedichte von Günther Grass kennt, auch. Nur tut das niemand. Warum auch? xD ...und es gibt dieses noch nicht einmal im Internet. Also wirklich!

Guten Abend, mal wieder.

Die Ferien scheinen meinen Tagesablauf wirklich aus den Fugen zu bringen. Ich bin doch sonst immer (relativ) früh und (relativ) pünktlich im Bett! Aber wahrscheinlich ist das auch ganz gut so... und mein frühes Aufstehen behalte ich ja bei. Ich kann auch eigentlich nicht spät aufstehen, wobei ich es heute geschafft habe, bis zwanzig Minuten vor unserem Aufbruch zum Großvater nach St. Augustin zu schlafen. Ich war dann auch als Erste fertig. Nun ja, nicht jeder ist so pflegeleicht wie ich! *hust*

Und ich bin natürlich gerührt, dass mir einige (immerhin 3 von durchschnittlich 11 pro Tag!) Leser versichert haben, dass meine Gedanken sehr wohl denkenswert wären... keine Ahnung, was ich machen werde... wenn mich demnächst ein Drang überkommt, anderen Dinge über ihre Welt zu lehren, werden wir es ja sehen.

Außerdem begrüße ich ganz herzlich "bla" in unserer kleinen Gemeinde. Mhm, oder es ist Carina... aber der extrem einfallsreiche Nick sagt ja nichts aus.

Mein Humor lässt zu wünschen übrig.

Außerdem möchte ich euch natürlich auch ein Bild nicht vorenthalten, auf das ich sehr stolz bin und das den Titel "Easter?" (weil auf englischsprachiger Seite, nicht weil englischer Titel cooler) trägt. Mein Bruder hat auch ein Bild davon gemacht (es bot sich nunmal wirklich an) und ich glaube, es ist besser, aber mir reicht das hier.



Ihr bekommt leider nicht den geistreichen Kommentar meinerseits darunter zu lesen, weil mich die abfällige Bemerkung eines Testbetrachters über meinen Humor in diesem Fall doch etwas verunsichert hat. Es ist nicht zu eurem Schaden.

Wow, zwei Bemerkungen über meinen Humor in einem Eintrag.

Wow, hiermit viermal das Wort "Humor" in einem Eintrag.

Das ist wie dieses Spiel von Ana und mir (wobei es nicht original von uns ist, ich weiß), das wir -sehr zum Missfallen der Danebenstehenden- gerne in der Schule spielen. "Lol." - "Rofl, du hast Lol gesagt." - "Lmao, du hast Rofl und Lol in einem Satz gesagt!"

...dann gibt es auch noch unsere GBO-Insider... Meine Güte, sind wir langweilig!

Mein Großvater samt Lebensgefährtin haben uns heute wahrhaftig von einer "Wunderheilung" oder zumindest etwas Ähnlichem erzählt. Sie sind zu dem Seminar einer "Heilerin" gegangen, die (ohne Handauflegen! Faszinierend!) die Gekommenen von ihren "verschieden langen Beinen" aka ihrer Beckenschiefstellung geheilt hat, und zwar durch "das Finden der eigenen Mitte".
Man merke meine Einstellung dazu an meiner Benutzung von Anführungszeichen. ...wobei ich betonen möchte, dass ich da nichts gegen habe. Bei den beiden und bei allen Anwesenden hat es anscheinend tatsächlich funktioniert, also, was habe ich da zu kritisieren? Außerdem ist das Finden der eigenen Mitte sicher sehr hilfreich für die Ausgeglichenheit im Alltag. Aber es klingt nunmal nicht gerade nach etwas, das jemand wie ich übernehmen könnte, ohne dass es ein wenig mit meinen sonstigen Ansichten kollidiert. Und das will ich natürlich vermeiden. Ich mag meine Ansichten.
Außerdem haben wir gelernt, dass das leichte Drücken der Knie nach außen mit überkreuzten Armen in Schocksituationen hilft, weil die Hände -soweit ich verstanden habe- eine Art Energieüberträger und die Knie "Tore" zu bestimmten, wichtigen "Energiebahnen" sind. Und sowieso ist das Berühren anderer mit den Händen zum Trost etc. sehr weit verbreitet, also... folgt euren Instinkten und verteilt eure Energie!
Das war fies.

Das war lang.

eure muffin
24.3.08 22:51


 [eine Seite weiter]



© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog