EE - Nr. I - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


Mine
Archive
Sub / RSS-Feed
Search
Yours
Contact
Recommend
Add to Favourites



Punkt, Punkt, Komma, Strich

Tag bzw. Nacht.

Ich habe uebrigens gemerkt, dass der Mond hier andersherum lebt. Im Sinne von Abnehmen und Zunehmen. Eigentlich habe ich mir ja immer gemerkt, was der Mond, den ich sehe, gerade tut, indem ich mir den Bogen eines a fuer abnehmend und den eines altmodisch geschriebenen z fuer zunehmend vorstellte, aber hier ist da genau andersherum. Ich habe das dumme Gefuehl, dass man sich das haette denken koennen, aber ich ignoriere so etwas einfach. Moechte mir irgendjemand genau erklaeren, warum das so ist? Also, das mit dem Mond.

Heute hatte ich ein tolles Erlebnis. Ich bleibe ja dank meiner etwas unschoenen und undefinierbaren Krankheit daheim und weiss dementsprechend nicht immer, was ich den ganzen Tag so machen soll. Doch heute habe ich eine Entscheidung getroffen, eine wichtige und irgendwie beruhigende, erloesende. Waehrend meine Tasse Tee laengst vergessen vor sich hin dampfte, draussen Regenwolken aufzogen, Jonathan Thomas durch das Aquarium jagte, der Sandwichmaker abkuehlte, sich 59 Fotos in der Warteschlange des photobucket-Uploads befanden (Geschwindigkeit: 30 in etwa anderthalb Stunden), Axl Rose laut Paradise City sang und ich mit beiden Haenden in heissem Seifenwasser steckte, um vor lauter Langeweile einfach mal das Geschirr abzuwaschen, entschied ich mich und wusste, dass das mein ganzes Leben bzw. Verhalten in der naeheren Zukunft beeinflussen wuerde. Es war genau zwoelf Uhr.

Nein, eigentlich war es nicht genau Zwoelf. Eigentlich koennte es genau Zwoelf gewesen sein, aber ich habe nicht auf die Uhr gesehen. UUnd entschieden habe ich mich auch nicht. Ich habe nur darueber nachgedacht, mich zu entscheiden, aber willensstark genug, so etwas durchzuhalten, bin ich nicht.
Immerhin ist alles Andere passiert. Spannend, nicht?

Ach, Martin, ich bin ein Maedchen, ich brauche dafuer keinen Grund.

Das naechste Lied auf der CD hiess uebrigens Sweet Little Sixteen, aber da ich nicht unbedingt hoeren wollte, wie jung ich doch bin, habe ich es uebersprungen. Danach kam So viel Spass fuer wenig Geld von den Prinzen, das ist schon besser.
Fuer die, die es nicht kennen (und das sind wahrscheinlich mehrere): Es beginnt mit der Strophe
Ich lieg' im Gras, ueber mir 'ne Kuh.
Sie frisst mich auf und ich seh' zu.
Ich bitte sie, Komm', wiederkaeu' mich.
Sie tut es prompt und ich, ich freu' mich.


Nun denn, noch erholsame Traeume...

eure muffin
4.9.08 03:01


I'll show you a place high on a desert plain

...dummidumm.

Tag.

Ich werde ja zur Zeit richtig gespraechig hier...

Ich mag U2 ja eigentlich nicht, rein aus Prinzip (okay, und 'aus Prinzip' mag ich auch nicht), weil Bono viel zu perfekt ist, um wirklich perfekt zu sein... falls jemand versteht, was ich meine. Aber ich muss ja zugeben, dass er sich zumindest Muehe gibt und, dass die Musik nicht schlecht ist. Vor allem, wenn man sie ohrenbetaeubend hoeren kann, weil die Nachbarn nicht direkt hinter der naechsten Wand wohnen und niemand vormittags zuhause ist, weil jeder vernuenftige Mensch, der gerade keine Pruefungswoche hat, zu der Zeit etwas Sinnvolles tut. Oder zumindest denkt, es waere sinnvoll.
Damit waeren wir eigentlich bei Definitionen und der Frage, ob es Objektivitaet geben kann, aber ich wage hier mal einen glatten Schnitt.

Naechstes Thema

Danke, unbekannter Mensch. Auch wenn ich nur auf Anas Folgekommentar verweisen kann...

Und schon wieder ein Themawechsel:

Vorgestern bin ich fuer eine halbe Stunde sitzen und Marktwirtschaft beschreiben in die Schule gekommen. Auf dem Rueckweg, den ich zu Fuss zurueckgelegt habe, denn der Deputy Principal ist ein absolutes Besserwisser-Plappermaul und liess mich den stuendlich fahrenden Bus verpassen, habe ich mir bei der Tankstelle am Fuss des Huegels, den ich als letzte Etappe hinaufgehen muss, ein Eis geholt.
Das waere nicht ganz so spannend, aber immerhin habe ich dabei zwei recht interessant Personen getroffen:
Der Verkaeufer hat mich verwundert angeguckt, als ich nicht meine Kreditkarte vorgelegt habe, sondern an ihm vorbei zur Kuehltruhe gegangen bin. Dann hat er gegrinst. Ich habe zurueckgegrinst und dann an der Kasse I like your piercings. gesagt, weil ich das Gefuehl hatte, ich muesste irgendetwas sagen und weil sie gar nicht mal schlecht aussahen. Normalerweise verstehe ich nicht, warum man fuer solche Ringe, die man sich nicht an's Ohrlaeppchen steckt sondern in's Ohrlaeppchen stopft, unbedingt Geld ausgeben und damit leben muss, dass man den Rest seines Lebens riesige Loecher hat. Ihm stand das noch einigermassen. Dann hat er den Kopf schief gelegt, sich bedankt und gefragt, was ich denn hier machen wuerde. Ich waere anscheinend, wenn man den Rucksack beachtet, ein Schueler, aber muesse dann doch gerade in der Schule sein und nicht unbedingt an einer Tankstelle ein Eis kaufen. Weil er sich auch unbedingt einmischen musste, meinte der Kunde nach mir (uebrigens mit Locken *hust*), ich muesse deutsch sein, die Aufschrift auf einem meiner Aufnaeher saehe so aus. Als ich das dann etwas zerknirscht bestaetigt hatte, waren beide hellauf begeistert und fragten mich erst recht aus, was zur Folge hatte, dass ich ihnen in ein paar Minuten erzaehlte, wer ich bin, wo ich bin, warum ich bin, dass man in Deutschland erst mit 17 den Fuehrerschein macht (15 hier) und dass ich Locken mag.
Na super, so in etwa habe ich auch gedacht.
Im Austausch hat der Verkaeufer mir einen Hocker hingeschoben und mir seine -noch nicht so lange und auch nicht ganz so interessante- Lebensgeschichte erzaehlt, mit tatkraeftiger Beteiligung des Lockigen. Als ich nach einer Weile dazu gekommen war, mein Eis auszupacken, kam eine andere Kundin herein und ich wurde gnaedig entlassen. Vor seinem (alten, aber schoen alten) Auto bot der Lockige mir an, mich nach hause zu fahren. Das lehnte ich selbstverstaendlich entschieden ab.
Dafuer hat er herzhaft gehupt, als er an mir vorbeifuhr, und die Hupe war allemal besser als alle Locken der Welt. Also... wirklich... die Hupe war einfach traumhaft! So... Oldtimer-Musik-maessig, so richtig toll halt! Ach, ihr versteht das sowieso nicht.


So... jetzt seid ihr wahrscheinlich wieder fuer die naechsten Tage versorgt.

Samstag darf ich (Achtung! Anglizismus!) babysitten... ahja.

eure muffin
11.9.08 04:03


Long live the car-crash hearts

TagDas Wetter ist schoenAm liebsten wuerde ich rausgehen aber irgendwie auch nichtAm PC sitzen und Fall Out Boy hoeren ist gerade am PassendstenIch wuerde so gerne kreativer sein aber auch nicht zu kreativ denn das bringt immer negative Folgen mit sichGenauso wie zu hohe IntelligenzIch bin ziemlich zufrieden mit dem was ich so bin aber da ist immer noch diese Moeglichkeit dass ich auch einmal kreativer oder intelligenter sein koennte und natuerlich vergesse ich dann wenn auch nur fuer Sekunden meine ZufriedenheitVor allem bei meinen Fotografien ist das soWar ja klarIch und FotografieWobei Fotografie die Kunst der Massen ist habe ich das GefuehlWie nannte es jemandFotografie ist das Fast Food der KunstUnd selbstverstaendlich will ich eigentlich einzigartig und besonders sein aber dann bin ich wieder ziemlich zufrieden mit dem was ich tueIch kann auch Massenprodukte erzeugen die sogar recht gut aussehen und es Kunst nennen und stolz auf mich sein denn mehr wird mir nicht gelingen wenn ich nicht mehr dafuer tueUnd das werde ich ganz offensichtlich nichtIch bin eigentlich in keiner Beziehung extrem immer im gruenen Bereich wenn auch nicht unbedingt immer in der MitteWas Logik und Selbstbeherrschung angeht koennte ich sogar im gelben Bereich seinIch habe vorgestern auch diesen seltsamen Persoenlichkeitstest gemacht der mir erzaehlt hat ich waere so eine berechnende PersonLetzendlich zaehlt aber meine Persoenlichkeit wohl nur bei Menschen die mich gut kennenSonst bin ich nur durch Taten sichtbar und da ich selten wirklich Dinge tue bin ich auch das nicht immerGanz einfach und irgendwie zufriedenstellend wenn auch in einer nicht zufriedenstellenden WeiseUnd damit dieser Eintrag interessanter aussieht und ich euch mental dazu zwingen kann dies hier zu lesen habe ich eine ganz einfache Technik benutzt die ihr natuerlich bemerkt habtUebrigens schoener Eintrag KrisBevor ich erneut jemanden zitiere denn ist gab schon so sehr viele Menschen auf dieser Welt die es wert sind zitiert zu werden druecke ich hiermit noch meine unerschuetterliche Zuneigung zu so ziemlich allen ausDanke
Zum Schluss moechte ich noch alle auslachen, die mich kennen.

eure muffin
26.9.08 07:01






© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog