EE - Nr. I - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


Mine
Archive
Sub / RSS-Feed
Search
Yours
Contact
Recommend
Add to Favourites



Liebe ist

Liebe ist, alles zu tun, damit der andere weitertraeumen kann.


(:


Ich habe heute den letzten Brief meiner Mutter nach Neuseeland bekommen und eine Karte mit Snoopy war dabei, auf er den Ast mit Woodstocks Nest haelt, der selig schlaeft. Und darunter ist eben der obige Spruch geschrieben.

So nach und nach kommt mir AIFS gar nicht mehr wie eine faehige Organisation vor, so kompliziert wie sie die einfache Bezahlung meines laengeren Aufenthalts machen. Und die neuseelaendische aeltere Kontaktdame scheint so gar nicht mit der deutschen aelteren Kontaktdame zu kommunizieren. Das ist so ermuedend.

Immerhin hatte ich als einziger Teenager zwischen all den verantwortlichen Erwachsenen das Privileg einer dreiwoechigen Auszeit. Jetzt ist sie zuende. Und das ist doof.
Ich haette nicht gedacht, dass ich Urlaub von meinem Leben in Wellington machen kann, aber anscheinend kann ich es, ist es schon gewoehnlich genug geworden.
Und es ist immer so, wenn ich im Urlaub bin und eine tolle Zeit habe (gerade im Sommer), dass ich danach wochenlang dem nachtrauere. In diesem Fall ist es noch etwas trauriger, weil ich die wunderbaren Menschen, die ich kennen gelernt habe, ganz sicher nicht in den naechsten Jahren wiedersehen werde (Ich hoffe, die Mutter meiner Gastmutter hat ein langes Leben, sodass ich sie wenigstens noch einmal sehe), weil ich erst einmal ein paar Tage allein zuhause habe bevor Eleanor und Jeremy das Haus wieder mit Leben fuellen und weil ich weiss, dass diese Zeit wirklich besonders war, weil ich so richtige Sommerferien erlebt habe und bald wieder im Winter bin.
Natuerlich mag ich den Winter und natuerlich werde ich mich unglaublich freuen, wieder zuhause zu sein, aber Winterlicht ist nichts im Vergleich zu Sommerlicht und das Zuhause, das ich vermisse, ist ebenfalls mein Sommerzuhause, dass ich im letzten Jahr nicht hatte.

Argh.

Immerhin geh ich bald zum Parachute Festival, das mich kurzzeitig aufheitern und spaeter noch trauriger machen wird.

Und wie immer sind die tollen Erlebnisse den Abschied von ihnen wert.


Mh.

Wenn ich krank bin, habe ich immer eine deprimiertere Sicht auf die Welt. Gut, dass ich es so gut wie nie bin.

Ich habe fuer meine Freunde in Deutschland wirklich Respekt, wie sie es einfach so mit sechs Leuten weniger aushalten koennen.

(:

eure muffin
13.1.09 02:57






© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog